Frankfurt, 29.04.2019

Designwettbewerb: Wasserhäuschen für die Binding Römer Pils Dose

Es gibt Dosen, die möchte man nicht mehr hergeben. Eine davon könnte die limitierte Binding Römer Pils Dose in Wasserhäuschen-Optik sein. Entstanden ist sie beim Binding Designwettbewerb, den die Brauerei zusammen mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach initiiert hatte. Gewonnen hat ihn Grafik-Design Studentin Anne Krieger mit ihren Wasserhäuschen-Motiven. Ein echtes Stück Frankfurt kommt damit ab dem 6. Mai auf die Dose eines Frankfurter Originals: des Binding Römer Pils.

 

Unter der Leitung von Professor Klaus Hesse hatten Studierende der Hochschule für Gestaltung (HfG) kreative Designideen für die Binding Römer Pils Dose entwickelt. Unter ihnen auch Anne Krieger mit ihren Wasserhäuschen-Motiven, die sie als gebürtige Frankfurterin aus persönlicher Verbundenheit und regionalem Bezug heraus ins Rennen schickte. Aber auch, weil die charakteristisch runde Form der Wasserhäuschen ideal zur ebenfalls runden Dose passt.

 

„Als wir unseren Wettbewerb gestartet hatten, war uns nicht klar, dass wir so viele beeindruckende Arbeiten sehen würden“, sagt Claudia Geisler, Marketing / PR der Binding- Brauerei. „Unsere Jury mit Binding Kollegen aus Marketing und Kreation und mit Professor Klaus Hesse von der HfG hatte bei rund 30 Einreichungen die Qual der Wahl, die besten vier Designs vorauszuwählen. Bei Facebook waren dann über 40.000 Binding Fans an der finalen Abstimmung über das Gewinnerdesign beteiligt.“ Professor Klaus Hesse pflichtet ihr bei: „Es wurden so viele tolle Kreationen präsentiert, dass wir gleich vier statt der ursprünglich nur drei geplanten Entwürfe in die Facebook-Abstimmunggeschickt haben, die Anne Krieger für sich entscheiden konnte.“

 

Ab 6. Mai im Handel, so lange der Vorrat reicht 

 

Ihre drei Motive zieren ab dem 6. Mai wechselweise die limitierten Halbliterdosen Binding Römer Pils, angelehnt an echte Wasserhäuschen mit ihren typischen Merkmalen, von hip über alternativ bis konservativ. Frankfurter Vielfalt eben. Und weil die Studierenden so viel Herzblut in ihre Arbeiten gesteckt haben, wird die Binding-Brauerei gleich zwei Entwürfe umsetzen: Neben den Wasserhäuschen-Motiven gibt es ab Mitte September auch die Frankfurter Stadtansichten von der Zweitplatzierten Anna Evers in Form einer Geschenkdose als Kastenzugabe. Wer also dann einen Kasten des Frankfurter Originals im Handel kauft, bekommt eine Binding Geschenkdose gratis dazu, solange der Vorrat reicht.

Ansprechpartner Presse

Claudia Geisler

Binding-Brauerei AG

Darmstädter Landstraße 185
60598 Frankfurt
Tel.: 069 - 60 65 0
Fax: 069 - 60 65-209
E-Mail: c.geisler@radeberger-gruppe.de


Frankfurt, 15.06.2019

Binding Festbierverkostung im Frankfurter Wirtshaus

Bevor es in Frankfurt am Main wieder „Hoch die Krüge!“ heißt, kamen am Donnerstag zahlreiche Gäste zur Festbier-Verkostung von Binding ins Wirtshaus am Mainkai. Mit dem „ersten Schluck aus
Mehr erfahren


Frankfurt, 15.06.2019

Binding-Kulturpreis 2019: Feierliche Verleihung

Im Rahmen einer Feierstunde hat die Binding-Kulturstiftung den Binding-Kulturpreis 2019 an den Frankfurter Kunstverein verliehen. Den mit 50.000 Euro dotierten Preis nahm Franziska Nori als Direkto
Mehr erfahren


Frankfurt, 29.04.2019

Designwettbewerb: Wasserhäuschen für die Binding Römer Pils Dose

Es gibt Dosen, die möchte man nicht mehr hergeben. Eine davon könnte die limitierte Binding Römer Pils Dose in Wasserhäuschen-Optik sein. Entstanden ist sie beim Binding Designwettbewerb, den d
Mehr erfahren


Frankfurt, 23.04.2019

Nachhaltige Spitzenleistung Binding erhält „Preis für langjährige Produktqualität“

Die Binding-Brauerei ist jetzt vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zum bereits elften Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichn
Mehr erfahren


Frankfurt, 02.04.2019

Binding-Kulturpreis für Frankfurter Kunstverein

Der Binding-Kulturpreis 2019, einer der renommiertesten Kunstpreise Deutschlands, geht an den Frankfurter Kunstverein. Offiziell verliehen wird der mit 50.000 Euro dotierte Binding-Kulturpreis am
Mehr erfahren