Kampagne

Über Frankfurt gibt es viele Vorurteile, die im Rahmen der neuen Markenkommunikation mit Schnappschüssen aus dem Stadtleben ad absurdum geführt werden. Zum Beispiel, dass man in der Mainmetropole nicht feiern könne, hier nur Schicki-Micki zu finden wäre und die Stadt eine Betonwüste sei. Das Gegenteil ist der Fall: Die Kampagne lebt von der selbstbewussten Entgegnung – immer dann, wenn fröhliche Menschen ausgelassen das Museumsuferfest feiern, der Mann im feinen Anzug das ungezwungene Miteinander am Wasserhäuschen genießt oder sich statt kalter Betonwüste das grüne Idyll des Lohrbergs zeigt. Binding räumt mit diesen Vorurteilen gegenüber Frankfurt auf. „Auf Frankfurt, wie es wirklich ist“, heißt es im Stadt- und Rhein-Main-Gebiet.